HIC SVNT DRACONES – 2017

Im Laufe des Jahres 2017 entfernten sich die TeilnehmerInnen des servus.at artistic research lab spielerisch von Karten und klassischer Kartografie, um die Landschaft der aktuell verfügbaren kartografischen Werkzeuge, Dienste und Anwendungen zu erkunden und zu diskutieren. Mit dem Fokus auf die Narrative, die diese Werkzeuge generieren könnten, wanderten Davide Bevilacqua, Veronika Krenn, Hanna Priemetzhofer, Franziska Thurner und Us(c)hi Reiter physisch und virtuell durch die Stadt und entdeckten die Schönheit der Unvollkommenheiten in ihrer Darstellung.

===

In the course of 2017, the participants of servus.at artistic research lab playfully departed from maps and classic cartography to explore and discuss the landscape of currently available cartographic tools, services, and applications. Focusing on the narratives these tools could generate, Davide Bevilacqua, Veronika Krenn, Hanna Priemetzhofer, Franziska Thurner and Us(c)hi Reiter wandered physically and virtually through the city, discovering the beauty of the imperfections in its representation.

Research Blog: https://research.radical-openness.org/2017/