AMRO Research Lab

AMRO Research Lab ist ein langjähriger Forschungsprozess, der alle zwei Jahre von einer Gruppe von Künstler_innen, Aktivist_innen, Wissenschaftler_innen und Hacker_innen aus der Community des Vereins durchgeführt wird. Die Forschung zeichnet sich durch eine starke Interdisziplinarität aus und verbindet kritische theoretische Reflexionen mit dem praktischen Ansatz der hacktivistischen Community. Das Labor konzentriert sich auf ein spezifisches […]

Thirsty Data-center: on the rhetorics of digital waters

Sowohl die digitale als auch die analoge Welt basieren auf Wasser. Für die digitale Cloud – ein Netzwerk von Servern – wird Wasser benötigt, um schnelle Streamingzeiten zu gewährleisten, Rechenzentrumsserver zu kühlen und Strom zu liefern. Das für diesen Prozess benötigte Wasser wird aufgefangen, erwärmt, gekühlt und wieder in den Wasserkreislauf zurückgeführt, wodurch es beeinflusst […]

Research: Social Bots – automatisierte Meinungsmache des 21. Jahrhunderts

Bots, in Kürze Software-Roboter existieren seit es Computer gibt. Das erste Beispiel eines Bots, der mit einem Algorithmus so designed war, dass er einer Unterhaltung folgen konnte, wurde von Alan Turing in den 50iger Jahren erfunden.  Der Traum, einen Computeralgorithmus so zu programmieren, dass er den sogenannten Turingtest besteht, hat die Forschung der “artificial intelligence” […]

Research Lab 2015

Behind the Smart World Im ersten “Art Meets Radical Openness Forschungslabor” kuratierte Uschi Reiter von servus.at, das in Linz ansässige Künstlerduo Andreas Zingerle und Linda Kronman. Über die Dauer von einem Jahr bot servus.at die Möglichkeit künstlerische Forschungsfragen vertieftend weiterzuentwickeln und den gesamten Prozess unterstützend zu begleiten . Die beiden Künstler_innen haben 2014 die weltgrößte […]